Volkshymne

  1. Gott erhalte, Gott beschütze
    unsern Kaiser, unser Land.
    Mächtig durch des Glaubens Stütze
    führ‘ er uns mit weiser Hand.
    Laß uns seiner Väter Krone
    schirmen wider jeden Feind:
    |:Innig bleibt mit Habsburgs Throne
    Österreichs Geschick vereint!:|
  2. Fromm und bieder, wahr und offen
    laßt für Recht und Pflicht uns steh’n;
    laßt, wenn’s gilt, mit frohem Hoffen
    mutvoll in den Kampf uns geh’n!
    Eingedenk der Lorbeerreiser,
    die das Heer so oft sich wand,
    |:Gut und Blut für unsern Kaiser!
    Gut und Blut fürs Vaterland.:|
  3. Was des Bürgers Fleiß geschaffen,
    schütze treu des Kriegers Kraft;
    mit des Geistes heitern Waffen
    siege Kunst und Wissenschaft!
    Segen sei dem Land beschieden
    und sein Ruhm dem Segen gleich:
    |:Gottes Sonne strahl‘ in Frieden
    auf ein glücklich Österreich!:|
  4. Laßt uns fest zusammenhalten:
    In der Eintracht liegt die Macht;
    mit vereinter Kräfte Walten
    wird das Schwerste leicht vollbracht.
    Laßt uns, eins durch Brüderbande,
    gleichem Ziel entgegengeh’n.
    |:Heil, dem Kaiser, Heil, dem Lande:
    Österreich wird ewig steh’n!:|

Volkshymne